Home

Team II wieder erfolgreich

Die Reserve von Bühne/ Körbecker ging am 07.11. 2021 in Ihr letztes Match in diesem Jahr. Eine Woche zuvor mussten Sie eine 1:2 Niederlage gegen die Burgreserve aus Dringenberg auf heimischen Platz verkraften. Dies war bis dato die einzige Niederlage seit der Vorbereitung.

 

An diesem Sonntag ging es zum Nachbarschaftsderby nach Manrode. Der Kader musste auf vielen Positionen umgestellt werden. Aufgrund von Studium, Verletzungen, Erkrankungen fehlten Fabian Richter insgesamt 9 Spieler, die in den letzten Partien mit agiert hatten.

 

Da ist es wie in der Bundesliga auch, man braucht eine gewisse Größe an Spielern, wo man drauf zurückgreifen kann. Gerade dann, wenn Not am „Mann“ ist.

Manrode hat nur eine 9er. Mannschaft gemeldet. Da kann man jetzt sagen, dann braucht man ja auch weniger Spieler. Dies ist richtig, aber die Platzfläche wird dadurch nicht kleiner zum Spielen…

Durch die personellen Veränderungen kam es, dass zwei weitere alt Herren Spieler in Kader nominiert, wurden Heiko Weber und Christian Löhr.

 

 

Zu Beginn des Spiels schickte Trainer Richter folgendes Team auf das tiefe Grün:

 

Bank: Christian Löhr, Jakob Harborth, Fabian Richter, Kai-Uwe Böckmann (2 Tore) und Nico Engel

 

Als Schiedsrichter konnten wir wieder Matthias Steinmetz überzeugen, die Partie zu lenken. Bei solchen prekären Derbys hatte er Unterstützung von Mathias Nolte (Linienrichter) und Mario Plesse

(VAR- Assistent), die ihn sicher von außen unter der Tribüne bei Kippe und Gerstensaft-Getränk unterstützen. Aber so viel vorweg, sie mussten nicht eingreifen.

 

Bei tiefen Platz Verhältnissen, aber trockenen Wetter pfiff Matthias Steinmetz die Partie pünktlich um 12:30 Uhr an.

Nachdem die ersten Minuten gespielt wurden konnte man schon erkennen in welche Richtung die Partie laufen könnte. Manrode versucht zu kontern und wir haben den Ball. Die erste Chance hatte Maximilian Klare, der aber zu hoch gezielt hatte. Kurze Zeit später suchte er den Weg in den Strafraum, aber der Torschuss ging flach am Pfosten vorbei.

Man konnte unserer Mannschaft ansehen, dass sie so noch nicht zusammengespielt haben. Es kam zu einfachen Zuspielfehlern. Ein gutes Mittel den Gegner bei Laune zu halten, sollten die Angriffe über die schnellen Außenspieler Sven Denecke und Stephan Bömelburg werden.

 

Nach 16. Minuten durften wir, das erste Mal an diesem Sonntag jubeln. Nachdem Maximilian Klare sich den Ball an der rechten Außenseite zurechtgelegt hatte. Kam eine Flanke zu Marc Niemeier genau auf Höhe des fünf Meterraum, dort sprang er hoch und versenkte die Kugel ins Netz. Der Torschütze wusste bei wem er sich zu bedanken hatte. Bei unseren VAR- Assistenten und hauptberuflichen Physiotherapeuten Mario Plesse, der ihn noch vor dem Spiel fit gemacht hat.

Die nächsten Nennenswerten Torschüsse auf das gegnerische Tor von Maximilian Klare und David Sievers verfehlten ihr Ziel jedoch, so war es in der 23. Min. wieder Marc Niemeier. Dieses Mal kam ein langer Ball auf ihm. Gekonnt nahm er den Ball mit der Brust an, ließ den Ball zu Boden kommen und schoss dann unhaltbar flach ins rechte Torwarteck. Da zeigte er zum zweiten Mal an diesen Tag sein ganzes können. Manrode führte ein Angriff aus, der nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Ein Freistoß aus knapp 25m war die Schlussfolgerung.

Kurz und knapp, Ball fliegt vom Pfosten zurück zum Gegenspieler. Mitspieler hat auf den Abseitspfiff gewartet, der nicht erfolgte Tor für Manrode. Da waren knapp 30. Min. gespielt.

 

Dieser Gegentreffer war nicht lange in den Köpfen unserer Mannschaft. Es war weiter ein Spiel auf ein Tor.

In der 39. Min. kam es endlich zu einer Kiste Bier. Der glückliche Geber dieser Kiste hat sein erstes Saisontor geschossen. Als nomineller Stürmer traf David Sievers zum 3:1.

Spoiler: Es kommen noch einige 1. Saisontor Kisten in diesem Spiel dazu.

Das Spiel über Außen links wie rechts wurde weitergespielt. So war es dann Felix Herbold der in Spielminute 41. zum 4:1 traf. Für Felix war es auch sein erstes Saisontor für Team 2.

Die Vorarbeit kam von einer Flanke, die von der Rechtenseite auf den zweiten Pfosten, Höhe des 5m Raums geschossen. Mit einem Flugkopfball von Stephan Bömelburg wurde Felix bedient der diesen Ball sicher herunter nahm und im Tor versenkte. Pünktlich nach 45. Min wurde zur Halbzeit gepfiffen.

 

Die Spieler gingen in die Kabine und die Reserve Spieler machten sich warm.

Der Trainer hatte noch keinen Wechsel zur Halbzeit geplant. So gingen alles Spieler auf den Platz zurück.

 

Start zur 2. Halbzeit. Schiedsrichter pfiff an, der Ball rollte wieder los und fand sich schnell wieder an den Füßen der SG Bühne/ Körbecke 2 und wenn der Gegner den Ball haben wollte, wurde es ein Foul, weil sie nicht den Ball trafen. So ergab sich in der 50. Min. eine vielversprechende Freistoßsituation. Diese wurde aber von Marc Niemeier nicht genutzt.

 

In der 55. Min. kommt es dann zum Dreifach-Wechsel.

Sven Denecke macht Platz für Jakob Harboth

David Sievers für Kai- Uwe Böckmann

Heiko Weber für Christian Löhr.

 

Kai- Uwe Böckmann war gerade 20 Sekunden auf dem Spielfeld und dann hat er sich gleich mit seinem 1. Saisontor belohnt. Ja sie haben richtig gelesen sein 1. Saisontor eine verdammt lange Durststrecke für einen Stürmer, der selbst an sich andere Ansprüche hat.

Das Tor Endstand wieder aus einer Flanke und Kai Uwe köpfte den Ball ins Tor. Jetzt war der Spielstand auf 5:1 hochgeschraubt.

In den nächsten 10 min. passierte nichts Besonderes aus 2-3 Torschüsse, die der Torhüter gut gehalten hatte.

In der 69. Min. gab sich der Trainer auch ein bisschen Spielzeit, welche er sich natürlich verdient hat. Er kam für Felix Herold in die Partie.

Manrode hatte auch noch 1- 2 Torschüsse, die aber für unseren Keeper Moritz Kuschel keine größere Schwierigkeit an diesen Sonntag verursachten.

Es war schon die 75. Min. auf der Uhr, als es mal wieder einen Freistoß aus ca. 20m gab. Dieses Mal war es Kai- Uwe Böckmann der sein Glück versuchte, aber ihm blieb das Glück an diesem Sonntag verwehrt und der Ball ging über das Tor.

In der 76. Min. konnte man wieder jubeln. Mal eine Flanke diesmal von links geschlagen. Auf den Kopf von Heiko Weber. Der den Ball unhaltbar für den Torwart ein netze.

So hieß es 1:6 für die Männer von Fabian Richter. Als ob wenn nicht genug Spieler an diesem Tag ihr 1. Saisontor geschossen hätten, nein Heiko Weber reihte sich auch noch mit ein in die Liste.

In der 86. Min. kam noch mal Manrode vor unser Tor, aber Moritz konnte den Ball sicher unter sich vergraben.

Der Linienrichter und VAR- Assistent unterhielten sich über die Leistung Ihres Partners und kamen zu dem Urteil das Matthias Steinmetz die Partie gut gepfiffen hatte. Da mussten sie Ihr Gespräch noch mal unterbrechen, da Kai – Uwe Böckmann in der 88. Min. sein zweites Tor an diesem Tag erzielte.

Ich muss leider zugestehen, dass ich dieses Tor nicht mitbekommen habe. Die Mitspieler und Kai Uwe Böckmann erzählten, dass es ein sehr schönes Tor war. Er schoss den Ball mit rechts aus knapp 19m in den rechten oberen Winkel.

Das war auch der finale Höhepunkt in diesem Spiel. Schiedsrichter Matthias Steinmetz setzte in der 90. Min. den Schlusspunkt.

 

An dieser Stelle möchte die SG Bühne/ Körbecke sich bei allen Fans und Unterstützer der beiden Vereine bedanken.

Ein persönlicher Dank geht an die Leute, die sich Woche für Woche für den Verein einsetzen. Sei es der Verkauf während des Spiels, die Rasenpflege, die Organisation, damit Team 2 den Sport ausüben darf und den Zuschauern einen erfolgreichen Sonntag zeigen kann.

 

Wir hoffen, dass alle gesund durch den Winter kommen und wir im Frühjahr am 20.03.2022 viel Unterstützung bekommen beim Rückrunden Auftakt in Hembsen. Wenn es vielleicht heißt, Erster gegen Zweiter.

 

Bis dahin