Home

Team II nicht aufzuhalten

Nach einem torlosen Unentschieden in der Vorwoche gegen FC BW Weser 2 / Derental fand die Richter-Elf am vergangenen Sonntag gegen die SG Dahlhausen/Tietelsen/Rothe 2 beim 10 gegen 10 wieder zurück in die Erfolgsspur und fuhr einen ungefährdeten 6:1 Sieg ein. Ein Dank gilt außerdem Matthias Steinmetz, der sich freiwillig bereit erklärte die teilweise hitzige Partie zu leiten.

 

Folgende 11 schickte Trainer Richter auf das Grün:

 

 

Bank: Jan Rasche, Heiko Rasche , Lennart Conze, Timm Wibbe und Niklas Winter

 

Die Mannschaft ging bei ihrer Anreise noch von einem normalen 11vs.11 gegen die 9er Mannschaft aus Dahlhausen/Tietelsen-Rothe aus doch erfuhr kurz vor Spielbeginn davon, dass es doch auf ein 10 gegen 10 hinauslaufen würde. Trainer Richter stellte also kurzfristig um und entfernte den 6er aus dem bekannten 4-1-4-1 System.
An diese kleine Umstellung musste sich das Team in den ersten Minuten zunächst gewöhnen, dies jedoch auch nicht all zu lange. Durch frühes Stören wurden immer wieder vereinzelte Gelegenheiten herausgespielt und so kam es bereits in der 8. Spielminute zur ersten Ecke. Diese wurde von Julian Denecke ausgeführt. Der gegnerische Torwart segelt unter dem Ball hinterher, sodass Mario Kropp ohne Probleme zum 1:0 einnicken kann und damit als Innenverteidiger Zweitbester Torschütze der Zweiten ist.



Anschließend war das Team einige Minuten schläfrig und fing sich einen unnötigen Gegentreffer in der 14. Spielminute. Unbeeindruckt davon schickte wenige Minuten später Julian Denecke Simon Klare auf die Reise, der den gegnerischen Torwart umkurvt und in der 15. Spielminute den Spielstand auf 2:1 stellt. Ab diesem Zeitpunkt spielt nur noch Team 2. Schnelle Ballgewinne, immer wieder Drucksituationen in der gegnerischen Hälfte und viele tolle Pässe in die tiefe mit teilweise auch schönen Kombinationen und ansehnlichen Toren. 5 Minuten nach dem 2:1 erhöht nun Denecke selbst auf 3:1. In der 31. Minute vollendet Leonard Kornhoff eine schöne Kombination nach einem Einwurf ansehnlich in den Winkel zum 4:1, ehe Marc Niemeier zwei Minuten später fast die komplette Hintermannschaft des Gegners umkurvt und locker und bequem zum 5:1 Pausenstand in der 33. Minute einschiebt.



Offensiv war es, endlich mal wieder, eine sehr gute Leistung unserer Zweiten.



Kurz nach der Pause wurde gewechselt. Heiko Rasche kam für Leonard Kornhoff, Timm Wibbe für Marc Niemeier, Jan Rasche für Simon Klare. All diese Wechsel wurden in der 65. Minute durchgeführt.
Team 2 hatte in der zweiten Halbzeit vereinzelt mit einigen Nachlässigkeiten zu tun. Unnötige Ballverluste stellten die Hintermannschaft immer wieder vor Herausforderungen, die aber eher selten für wirkliche Gefahr sorgten. In der 74. Minute wurde erneut gewechselt und Physio Lennart Conze wurde für Julian Denecke eingewechselt. 4 Minuten später verwandelt Heiko Rasche einen schönen Konter nach Ballgewinn im Mittelfeld zum 6:1 Endstand. Außer ein paar hitzigen Zweikämpfen und vereinzelten und vor allem unnötigen Diskussionen passierte in der zweiten Hälfte nicht mehr viel.



In diesem Spiel war es also ausnahmsweise die erste Halbzeit, wo Team zwei die meisten Tor geschossen hatte. Ein kleiner Makel ist das unnötige Gegentor, doch nichtsdestotrotz ist man mit dem Sieg wieder ein Stück näher Richtung Herbstmeisterschaft gekommen. Eben diese kann das Team am kommenden Sonntag im Alsterstadion gegen Dringenberg 2 klar machen. Anstoß ist um 15 Uhr. Das Team würde sich freuen, wenn möglichst viele Fans vorbeischauen würden, um dann ggf. die Herbstmeisterschaft gemeinsam feiern zu können.