Home

Björn Friedrichs und Heiko Rasche verstärken Team I

 

A-Ligaaufsteiger SG Bühne/Körbecke holt zwei weitere Akteure in seinen Kader. Björn Friedrichs wechselt von der SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen und Heiko Rasche vom VfR Borgentreich zu den Fusionierten.

„Heiko Rasche wechselt aus Borgentreich zurück zu uns. Seine fußballerische Laufbahn hat Heiko bei seinem Heimatverein SC Manrode begonnen“, beschreibt SG Geschäftsführer Stefan Dierkes gegenüber FuPa Hx und führt aus. „Schon kurz danach ging es aber weiter zum VfR Borgentreich. Die C- und B-Jugend spielte Heiko beim VfB Beverungen und die A-Jugend bei den Sportfreunden Warburg. Im Seniorenbereich ging es dann wieder zurück zum SC Manrode. Im Jahr 2012 entschied sich Heiko das erste mal für einen Wechsel zu uns. Bis 2016 bestritt Heiko 44 Pflichtspiele für unsere 1. Mannschaft und erzielte dabei 11 Tore. Danach ging es für ihn weiter nach Borgentreich wo er in der Bezirks- und A-Liga Erfahrungen sammeln konnte.“

Zu dem Transfer von Björn Friedrichs meint Dierkes. „Er hat in der Jugend alle Mannschaften der Sportfreunde Warburg durchlaufen. Für ein Jahr hat er bereits bei uns in der Jugend gespielt und ist anschließend wieder zurück nach Warburg gegangen. Bis zum zweiten Jahr der A-Jugend hat er als Torwart gespielt. Danach wollte er gerne im Feld spielen. Nach der Jugend ging es für Björn zum FC Germete/Wormeln. Nach mehreren Verletzungen entschied er sich 2018 wieder im Tor spielen zu wollen und wechselte zur SG Scherfede.“

Björn Friedrichs erläuterte: „Ich hatte seit dem Jahr in der A-Jugend in Körbecke immer mal wieder Kontakt mit ehemaligen Mitspielern. Außerdem spielt einer meiner ältesten Freunde dort und hat sich die letzten Jahre immer mal wieder um einen Wechsel bemüht. Ich freue mich total auf die junge Truppe und mit Dieter Olejak auf einen erfahrenen Trainer. Die Mannschaft ist für einen Aufsteiger gut und breit besetzt, außerdem ist die Stimmung top."

 

Stefan Dierkes berichtet weiter. „Wir freuen uns sehr, dass es mit den beiden Wechseln geklappt hat. Beide Spieler waren zuletzt verletzt und möchten jetzt wieder angreifen. Sie werden unseren Kader nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ verbessern. Heiko kann im Mittelfeld flexibel eingesetzt werden. Er ist technisch sehr gut und kann präzise Standards schießen. Björn ist für das Tor eingeplant. Er ist nicht nur ein guter Torwart sondern auch ein guter Fußballer und kann somit ins Spiel einbezogen werden. Gerade die Position im Tor war für uns sehr wichtig. In den letzten Jahren hatten wir mit Jan Ischen immer nur einen Torwart im Kader. Wenn Jan verletzt oder verhindert war, musste oft Betreuer Marc Niemeier oder ein Feldspieler ins Tor. Das können wir uns in der A-Liga nicht leisten.“

Besonders froh sind Sie beim Aufsteiger darüber, dass sich die Bemühungen der letzten Wochen gelohnt haben. „Unser Ziel war es den Kader mit guten Spielern in der Breite besser aufzustellen. Das ist uns gelungen. Zuletzt ist es aufgrund von Verletzungen leider manchmal knapp geworden. Da neben den Neuzugängen auch Niklas Edwards und Niklas Bremer, die lange verletzt waren, wieder zur Verfügung stehen, haben wir aktuell einen Kader von 22 Spielern für die kommende Saison. Jede Position ist doppelt besetzt. Wir erhoffen uns einen gesunden Konkurrenzkampf auf jeder Position.“

 

Quelle Text: fupa.net/hoexter