Home

 

Team I schaltet A-Ligist aus

Am vergangenen Freitag war es endlich so weit. Die neue Saison startet für unsere Elf mit dem Pokalspiel gegen die SG Altenbergen/Vörden im Körbecker Bruch. Nachdem man in der ersten Runde ein Freilos hatte, stand jetzt mit dem A-Ligisten eine echte Herausforderung an.

Die Olejak-Elf, die in Abwesentheit des Trainer von Co-Trainer Marc Niemeier betreut wurde, hat sich für die kommende Spielzeit viel vorgenommen und möchte auch im Kreispokal überzeugen. Dafür wird seit dem 10.07 in der Saisonvorbereitung in min. 3 Trainingseinheiten und Testspielen pro Woche geschwitzt. Die Gäste aus dem Norden des Sportkreis Höxter sind eher unbekannt. In lediglich einem Testspiel im vergangenen Winter das 2:2 endete, standen sich beide Mannschaften gegenüber. 

Folgende Mannen standen von Beginn an für unsere Farben auf dem Spielfeld:

Zu Beginn der Partie versuchte der Gegner unsere Spieler früh unter Druck zu setzen. Unserer Mannschaft gelang es aber immer wieder sich spielerisch zu befreien und selbst Angriffe zu starten. Leider zeigte sich direkt das altbekannte Problem. Die Chancenverwertung muss einfach besser werden. So dauerte es mit zahlreichen Chancen bis zur 39. Minute ehe Niklas Bremer einen nicht gut von der gegnerischen Abwehr geklärten Ball nach Ecke unhaltbar per direktabnahme im Kasten unterbringt. Die Gäste fanden quasi nicht statt und liefen oft dem Ball hinterher. Vorallen der super aufgelegte Niklas Bremer brachte sie ein ums andere mal in Schwierigkeiten. Trotz weiterer Chancen dauerte es bis zur 53. Minute bis Florian Bremer eine mal wieder vergebene Chance per Abstauber doch noch im Tor unterbringen kann. Leider brachte auch dieses Tor nicht den berühmten Knoten zum platzen. Die Gäste versuchen in dieser Phase nochmal Druck auszuüben ohne dabei gefährlich zu werden. Unsere Mannschaft verlor aber etwas den Faden und das Spiel wurde schlechter. Nun kam es zu einer unschönen Szene. Keeper Jan Ischen und Verteidiger Stefan Dierkes rutschen in einander wobei der Torhüter sich am Finger verletzt und einen Cut am Auge zuzieht. Jan beist aber auf die Zähne und spielt nach kurzer Behandungspause die restlichen ca. 15 Minuten bis zum Schlusspfiff. Dies war sehr wichtig da ein Torwartwechsel für Unruhe in der Mannschaft hätte sorgen können und zeigt in Person von Jan die Einstellung der Mannschaft die sehr wichtig ist um solche Spiele am Ende auch zu gewinnen. In der 84. Minute kam es dann wie es kommen musste. Nach einem nicht berechtigtem Freistoß der scharf vor das Tor gespielt wurde, bekommt Niklas Bremer den Ball beim Klärungsversuch blöd an den Fuß und erzielt ein Eigentor. Anders hätte die SG aus Altenbergen und Vörden an diesem Tag wohl auch kein Tor geschossen. Team I bleibt aber souverän und erzielt in der 87. Minute das 3:1 durch Felix Herold bevor Alexander Hengst in der 93. Minute den Deckel drauf macht.

Wechsel:

87. Min: Christoph von Spielgel für Niklas Hanke

88. Min: Marius Klare für Kai Niemeier

90. Min: Christian Winter für Moritz Dierkes

90. Min: Ulrich Redeker für Thomas Redeker

Somit ist der Einzug ins Achtelfinale des Pokal gelungen. Diese Runde findet während dem Bühner Jubiläumssportfest statt. Vorstand, Fans und Mannschaft hoffen auf Losglück und einen attraktiven Gegner.