Home

Team I siegt souverän

Am gestrigen Sonntag stand für Team I das erste Heimspiel im Jahr 2019 an. Bei schönem Frühlingswetter und guter Zuschauerkulisse war der SSV Herlinghausen im Körbecker Bruch zu Gast. Die Mannschaft um Trainer Olejak und Betreuer Niemeier wollte den zweiten Tabellenplatz festigen und den Zuschauern ein gutes Spiel zeigen.

Folgende Elf begann für die Heimmannschaft:

Direkt zu Beginn des Spiel konnte festgestellt werden, wie die Partie laufen sollte. Herlinghausen zog sich sehr weit zurück, überließ unserer Elf den Ball und versuchte zu Kontern. Schnell konnte sich das Heimteam, dass auf dem perfekt präpariertem Rasen den Ball gut laufen lies, erste Torchancen erarbeiten. Diese wurden allerdings vom gut aufgelegtem Gästetorhüter vereitelt. Nach ca. 15 Minuten der Schreckensmoment. Der Gegner erobert den Ball im Aufbauspiel, spielt direkt in die Spitze und Torhüter Jan Ischen foult den heranstürmenden Angreifer. Folgerichtig hieß es Elfmeter. Ischen machte seinen Fehler aber direkt wieder gut indem er den Elfmeter gekonnt abwehrt. Quasi direkt im Gegenzug wird ein Spieler der SG ca. 20 Meter vor dem gegnerischem Tor gefoult. Alexander Hengst legt sich den Ball zurecht und verwandelt den Freistoß direkt. Endlich war das 1:0 gefallen. Die Freude sollte aber nicht allzu lange anhalten. Nach 25 Minuten läuft ein Angreifer der Gäste aus stark Abseitsverdächtiger Position auf Torsteher Ischen zu. Jan pariert erneut gut, ist dann aber beim Nachschuss des zweiten mitgelaufenem Stürmer Chancenlos. Von diesem Rückschlag beflügelt spielte Team I weiter Zielstrebig auf das Gästetor und so sollte es auch nur 5 Minuten dauern bis Jan Watermeier nach Vorbereitung von Thomas Redeker zur erneuten Führung einschießen konnte. Nun begann die Thomas-Redeker-Show! Buxe schnappt sich in der 34. und 38. Minute den Ball in halblinker Position, läuft nach innen und schließt aus ca. 20 Metern wunderschön zum 3:1 und 4:1 ab. Bis zur Pause sollte sich dann nicht mehr viel tun und so blieb es beim Halbzeitstand von 4:1.

In der Halbzeitpause spricht Trainer Olejak ein paar Sachen an. Besonders wichtig ist es, den Gegner nicht nochmal ins Spiel kommen zu lassen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste endete. Herlinghausen war darauf bedacht nicht noch mehr Gegentore zu bekommen und setzte alles auf die Abwehr. Unsere Mannschaft hatte viel Ballbesitz spielte aber sehr vorsichtig. In der 55. und 56. Minute dann der spielentscheidende Doppelschlag. Erneut Thomas Redeker, was soll man sagen: „Wenn er trifft, trifft er dreifach“, und Alexander Hengst wieder per direkt verwandeltem Freistoß setzen das Ergebnis auf 6:1. Anschließend wurde gewechselt. In der 56. Minute kommt Julian Denecke für Felix Herold, in der 62. Minute Sebastian Merfeld für Niklas Bremer, in der 73. Minute Florian Bremer für Jan Watermeier und in der 78. Minute Niklas Bremer für Thomas Redeker. Der Spielverlauf blieb gleich. Wir hatten den Ball und spielten nach vorne. Einige Chancen blieben ungenutzt. Am Ende bleibt es beim Stand von 6:1 und einem verdienten Sieg für unser Team.