Home

Gute Laune bei schönem Wetter

Nachdem in diesem Jahr das Sportfest abgesagt wurde, entschied sich der Vorstand kurzerhand dazu dieses als Herbstfest in verkürzter Form nachzuholen. Gesagt getan und so ging es am vergangenen Freitag Los.

Traditionell wurde mit dem fußballerischen Vergleichskampf Dorf gegen Siedlung begonnen. Aufgrund zu weniger Kinder im entsprechenden Alter konnte in diesem Jahr nur ein Jugendspiel ausgetragen werden. Bei den Junioren war die Siedlung stark besetzt und setzte sich eindeutig mit 4:2 Toren durch.

Anschließend konnte das Highlight des Tages starten, das Seniorenspiel. Beide Mannschaften waren Top motiviert. Zunächst kam das Dorf besser in die Partie und erspielte sich einige Chancen. Die Stürmer Tobias Reinhardt und Stefan Reinholz scheiterten dabei aber immer am Siedlungsfänger Kai Uwe Böckmann. Nach ca. 10 Minuten kam dann die Siedlung besser ins Spiel. Vor allem Jonathan Kornhoff stellte die Dörfler immer wieder vor Probleme. Erst scheitert er noch mit einem Fernschuss. Kurze Zeit später schnappt er sich den Ball im Mittelfeld und erzielt durch eine Einzelaktion das 1:0. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften erspielten sich weitere Chancen. Schließlich war es Reinholz, der Böckmann bei einem Rückpass unter Druck setzt. Böckmann versucht den Stürmer kläglich zu überlupfen, Reinholz aber verwandelt in dieser Aktion per Kopf zum Ausgleich. So geht es in die Halbzeitpause. Diese sollte aber nicht lange dauern da Schiri Matthias Steinmetz Sorge hatte das es zu Dunkel werden könnte. Also schnell weiter. Das hatten aber nicht alle Spieler mitbekommen. Marc Niemeier, der zum aufladen des Akku die Halbzeitpause am Bierwagen verbrachte, fehlte dem Dorf einige Minuten nach Wiederanpfiff. In der zweiten Hälfte setzte die Siedlung nochmal alle Kräfte frei und wurde zur spielbestimmenden Mannschaft. Das Dorf konzentrierte sich aufs Verteidigen und Kontern. Allerdings konnten beide Mannschaften ihre Chancen nicht in Tore umwandeln. 5. Minuten vor Ende war es dann aber soweit. Der bis dahin souveräne Schiedsrichter pfeift einen fragwürdigen Elfmeter für die Siedlung. Mathias Nolte übernimmt die Verantwortung und verlädt Jan Ischen im Dorftor. Jetzt versuchte das Dorf nochmal alles um den erneuten Ausgleich zu erzielen. Aber auch die guten Chancen von Sebastian Engemann und Andreas Dierkes konnten nicht genutzt werden. Die Siedlung hatte ebenfalls die Möglichkeit bei Kontern zu erhöhen. Auch diese Chancen wurden nicht genutzt. So ging das Spiel am Ende mit 2:1 an die Siedlung. Bei einigen Bier und Bratwürstchen wurden die Geschehnisse bis in die Nacht besprochen und diskutiert.

Am Samstag ging es mit dem Ü50 Kreispokal weiter. Insgesamt kann man sagen das dies ein voller Erfolg war. Den Spielern hat es sichtlich Spaß gemacht. Am Ende gab es mit Brakel einen verdienten Sieger. Auch die SG Bühne/Körbecke hat eine Mannschaft ins Rennen geschickt. Leider musste man feststellen das die meisten unserer Spieler zu lange nicht mehr aktiv sind und sich somit der starken Konkurrenz geschlagen geben mussten. Ein Dank gilt dem Sportkreis für die Zusage für die Ausrichtung in Bühne. Außerdem gilt ein Dank unseren Alte Herren Betreuern Hartmut Konze und Marc Niemeier die sich um die Turnierleitung gekümmert und somit den Vorstand deutlich entlastet haben.

Am Abend ging es mit dem Dartsturnier weiter. Insgesamt 24 Spieler nahmen teil. Begonnen wurde in Gruppen mit je 6 Spielern. Aus jeder Gruppe kamen die besten 4 weiter. Anschließend ging es mit dem Achtelfinale im 1 gegen 1 weiter. Am Ende erreichte Kai Niemeier den dritten Platz. Jörg Stickel wurde zweiter und Roman Klare konnte den Sieg erringen. Hier gilt der Dank Sebastian Engemann, der sich um die Organisation kümmerte.

Am Sonntag stand dann wieder Fußball auf dem Programm. Um 12:30 Uhr spielte unsere 2. Mannschaft gegen die 2. Mannschaft von Bonenburg. Leider erwischte unsere Truppe einen schlechten Tag und fand nicht zu ihrem gewohntem Spiel. Am Ende musste man sich Chancenlos mit 5:1 geschlagen geben. Im Anschluss trat Team I gegen Großeneder an.

Mit dem Selbstvertrauen von 4 Siegen in Folge trat unsere Mannschaft direkt mit breiter Brust auf. Man lies den Ball gut laufen und erspielte sich einige Tormöglichkeiten. Folgerichtig ging die Olejak-Elf mit 2:0 durch Tore von Felix Herold und Niklas Bremer in Führung. Nach der Halbzeit verlor die Mannschaft etwas den Faden. Großeneder kam zu ein paar Chancen vergab aber alle. Kurz vor Ende erhöht die Heimelf durch Julian Denecke auf 3.0 und machte den Sack damit zu. Mit jetzt 5 Siegen in Folge und nur 5 Gegentoren in 8 Spielen konnte die Mannschaft den dritten Tabellenplatz erobern.

Anschließend fand traditionell die Tombola statt. Ein riesiger Dank gilt Martin Dewender der mit seiner unnachahmlichen Art die Verlosung leitete und die Besucher erfreute.

„Mit der Besucherzahl sind wir sehr zufrieden. An allen Tagen war die Beteiligung sehr gut. Leider wurde es Abends schnell sehr kalt aber das ist im September nun mal so. Bedanken möchten wir uns bei allen Helfern. Die Bewirtung hat gut funktioniert auch wenn es wünschenswert ist, dass sich im nächsten Jahr ein paar mehr Mitglieder für eine Schicht melden“, sagte Geschäftsführer Stefan Dierkes.