Home

Siegesserie fortgesetzt

Am gestrigen Sonntag stand für Team I das Derby gegen den VfR Borgentreich II an. Hochmotiviert wollte unser Team die Siegesserie der Rückrunde fortsetzen. Dazu musste man auf dem ungeliebten Kunstrasenplatz bestehen. Trainer Olejak schickt folgende Elf auf den Platz: 

Team I begann gut und erspielte sich erste Chancen. Diese blieben leider ungenutzt. Borgentreich konzentrierte sich aufs verteidigen, unsere Mannschaft hatte viel Ballbesitz. In der 34. Minute kontert die Olejak-Elf die Heimmannschaft erfolgreich aus und Thomas Redeker schiebt zum verdientem 1:0 ein. Im direkten Gegenzug die größte Borgentreicher Torchance des Spiels. Nachdem Innenverteidiger Marius Klare einen Ball unterschätzt verliert der Borgentreicher Stürmer die Nerven und vergibt aus ca. 20 Metern. Durch die harte Spielweise der Gäste, aber manchmal auch aus eigenem Verschulden, verletzen sich einige der Spieler und es musste öfter gewechselt werden.

14. Min: Niklas Bremer für Thomas Redeker

20. Min: Thomas Redeker für Moritz Dierkes

35. Min: Moritz Dierkes für Mathias Nolte

Nach einer Ecke in der 44. Minute leitet Fänger Jan Ischen den direkten Gegenzug mit einem Abwurf auf Alexander Hengst ein. Wieder spielt unsere Mannschaft einen guten Konter der diesmal von Stephan Bömelburg mit den 2:0 abgeschlossen wird. Der perfekte Zeitpunkt für das zweite Tor. So ging es dann in die Pause.

Nach der Halbzeit kommt Team I wieder gut ins Spiel und erzielt durch Alexander Hengst per Dropkick nach einer Ecke bereits in der 49. Minute das 3:0. Wieder ein günstiger Zeitpunkt und die Borgentreicher Gegenwehr war damit gebrochen. In der 56. Minute erhöht Niklas Bremer auf 4:0. Danach erspielt sich die Truppe erneut mehrere Chancen die wieder ungenutzt blieben. Am Ende steht ein verdienter Sieg der auch etwas höher hätte ausfallen dürfen. Wechsel zweite Halbzeit:

66. Min: Christian Winter für Moritz Dierkes

72. Min: Kai Niemeier für Marius Klare

Bereits am Freitag erwartet unser Team Die SG Bo/Na/Ma zum nächsten Derby im Bühner Alsterstadion.

Quelle Bilder: FuPa.net